Gewalt gegen Rettungskräfte

Das Problem von zunehmender Gewaltbereitschaft wird auch für Mitarbeiter im Rettungsdienst (Notärzte, Sanitäter, Rettungsassistenten) immer akuter. Gewalt im Rettungsdienst ist leider in manchen Regionen keine Seltenheit mehr. Nicht nur bei Demonstrationen werden die Helfer immer wieder attakiert, auch immer häufiger bei ganz normalen Einsätzen in Stadtteilen.

Diese Problematik wird nun sogar beim 17. Notärztetag in Mecklenburg-Vorpommern thematisiert. In verschiedenen Diskussionen sollen bei einem Erfahrungsaustausch Möglichkeiten der Selbstverteidigung und Deeskalation bei brenzligen Situationen diskutiert werden. Deswegen ist die Frage “Lebensretter mit Pfefferspray?” vielleicht gar nicht mehr allzuweit entfernt…

Nachtrag: Über Gewalt im Rettungsdienst informiert auch rettungsdienst.de in einem aktuellen Beitrag: Schutzwesten und Pfefferspray: Retter rüsten auf

Schutzwesten und Pfefferspray: Retter rüsten auf

Kommentare

Schreibe einen Kommentar